Thursday, January 25, 2007

Rigoletto im Januar, Kiel, Königsweg

Kiel war nicht gerade das Mekka der tollen italienischen Küche. Ich glaubte immer, das lag an Mama Miraculi, die der gemeine Kieler vermutlich drei Mal die Woche bemühte. Deshalb fiel es mir bislang auch immer schwer, eine Empfehlung auf die Frage zu geben, wohin man hier denn gehen sollte bei Italiensehnsucht. Sicher, es gibt das Gusto, es gibt das Cosimo, es gibt eine Reihe von Restaurants, die über der Mittelklasse anzusiedeln sind. Ich hätte immer gesagt, geh ins Quam, da kriegst Du geniale Nudeln und alles andere ist auch Spitze.

Gestern war ich nun im Rigoletto. Von draußen erstmal keine Einladung und knappe Parkplätze, geht´s runter in den Keller. Überraschung, eine warme und gemütliche Atmosphäre umfängt einen. Ein schönes Rot wälzt sich über die Wände - nicht zu schwer, nicht zu aufdringlich. Die Speisenauswahl ist übersichtlich, aber nicht zu knapp. Die Vorspeisen sind eine Empfehlung. Die Qualität der Lebensmittel ist sehr gut, die Optik ebenso. Es steckt viel Geschmack in den bestellten Gerichten. Die Weinkarte ist vollständig, allein bei den offenen Weinen hätte ich mir mehr Auswahl gewünscht. Aber wer fragt danach, wenn er die Rechnung sieht. Allemal ein sehr gutes Preis-Genussverhältnis.

Also doch ein unerwartetes, kleines Mekka in Kiel.

1 Comments:

Blogger nephilim said...

Freut mich, freut mich. Italienische Küche rockt! :-)

6:35 AM  

Post a Comment

<< Home