Tuesday, August 02, 2005

Quam im August, Kiel, Düppelstraße

Das Quam war für einen Montag recht gut besucht, auch wenn wir zunächst die einzigen Gäste waren. Der erste Eindruck: Indiviuell, edel, aber Wohlfühl-Ambiente. Die Karte: Übersichtlich, aber komplett, wenn auch teilweise etwas trendy (viel Balsamico macht noch keinen Sommer). Die Weinkarte: Schwierig, einen echten Sommerwein aufzutreiben, dafür viele gut trinkbare Essensbegleiter, wenn auch nach meinem Eindruck etwas hoch kalkuliert. Die Bedienung: Seriös, aber nicht anstrengend. Das Essen: Frisch, ordentlich gewürzt, und sehr gute Einkaufsqualität. Dafür nicht zu teuer, wenn auch eher gehobene Preisklasse. Quam ist quasi Cuisine, locker übersetzt für Kieler.

Gehen wir wieder hin. Schon allein wegen der kleinen Kissen zum Kopfabstützen über den Pissoirs.

3 Comments:

Blogger Franziska said...

Ja, von diesen Kissen habe ich auch schon gehört.
Kann mir allerdings nicht wirklich vorstellen, dass das funktioniert.
Ich persönlich finde ja auch den Namen des Restaurants völlig überzeugend. Einprägsam, kurz, prägnant.

12:42 AM  
Blogger Bloggsberg said...

Der Name hat viel Ähnlichkeit mit einem gescheiterten Mobilfunkanbieter. Hoffentlich kein schlechtes Omen. ;o)

4:25 AM  
Blogger ERBSE said...

Hallo! War heute im Quam. Speisekarte hält nicht was sie verspricht!!! Dazu ist der Laden völlig überteuert, halt "Möchtegern" gehobene Küche!!! Bedienung räumt Teller einfach weg, obwohl ich noch am kauen war!!! Kann jedem nur abraten!!!!!!!!! Finger weg!!!!!!!!

Viele Grüße,

Michael

6:09 PM  

Post a Comment

<< Home